Stadt Dippoldiswalde

Dippoldiswalde ist eine idyllisch gelegene Stadt am Fuße des Osterzgebirges im Tal der Roten Weißeritz. Bis nach Dresden und zur Tschechischen Republik sind es jeweils nur ca. 25 km.

Der historische Altstadtkern steht unter Denkmalschutz. An der Peripherie befinden sich die Erholungsgebiete Dippoldiswalder Heide und Talsperre Malter. In den Gewerbegebieten der Stadt haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Produktions- und Dienstleistungsunternehmen sowie Handelseinrichtungen angesiedelt. Viel mehr Wissenswertes erfahren Sie unter www.dippoldiswalde.de

Auf einen Blick

Landkreis:
Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einwohnerzahl:
10.268 (Stand 01.01.2011)

Ortsteile/Ortschaften: 10

 

Schlosshof
"Alte Pforte" und Mittelschule
Schuhbrunnen
Wasserplatz
Karl-Marx-Platz
Stadtmuseum

Die wichtigsten städtebaulichen Ziele für die Städtebaufördergebiete "Stadtkern", "Freiberger straße" und "An der Kleinbahn/Museum" sind:

  • Anpassung der Stadtteile an die demografische Entwicklung
  • Stärkung des innenstadtnahen Bestandes an Wohnungen unter besonderer Berücksichtigung Privater bei der Sanierung von selbstgenutztem Wohneigentum
  • Anpassung und Gestaltung von öffentlichen Freiräumen an die Bedürfnisse von Familien mit Kindern und älteren Menschen
  • Stärkung des innerstädtischen Einzelhandels und Gewerbes
  • CO2-Minderung durch energetische Modernisierung und umweltbewusste Gestaltung des öffentlichen Raums
  • Sanierung von innenstadtnahen Gebäuden aus der Zeit vor 1949
  • Rückbau leer stehender, aufgrund des Bevölkerungsrückgangs dauerhaft nicht mehr benötigter Wohngebäude und Gebäudeteile
  • Umnutzung von Gebäuden, die durch den wirtschaftlichen und demografischen Wandel funktionslos geworden sind
  • Freilegung von Flächen von dauerhaft nicht mehr benötigter Bausubstanz mit besonderem Blick auf eine mögliche Renaturierung

Gefördert durch den Bund, den Freistaat Sachsen und die Stadt Dippoldiswalde.