Ochsenhausen - Eine ausgezeichnete Erfolgsgeschichte

Neben der Veränderung des Stadbildes konnte man insbesondere dem Einzelhandel- und Dienstleistungsgewerbe neue Chancen eröffnen. Das zentral gelegene Angebot hält die Menschen und die Kaufkraft in der Stadt und führt zu einem attraktiveren Stadtleben.

 Die Stadt Ochsenhausen liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße, zwischen Ulm und dem Bodensee. Die umliegende Region Donau-Iller gehört zu den wirtschaftlich stärksten im Land. Ochsenhausen ist eine Stadt mit hoher Lebensqualität und guten Verbindungen nach München, Stuttgart und Ulm sowie zu den Flughäfen Memmingen und Friedrichshafen, aber auch zu den beliebten Ferienzielen Bodensee, Allgäu und Alpen.

Auf einen Blick

Landkreis Biberach
Einwohner
rd. 9.900
Sanierungsgebiet "Stadtmitte II"

Gebietsgröße 7,6 ha
Förderrahmen 2,5 Mio. Euro
Zeitraum 2002 bis 2010

Mit dem Sanierungsgebiet "Stadtmitte II" konnte dem drohenden Identitätsverlust des Stadtkerns entgegengewirkt werden. Eigentümer wurden mit Fördermitteln aus dem Landessanierungsprogramms unterstützt, insbesondere um Leerstände zu füllen oder gewerbliche Einheiten zu schaffen. 

Das vorzeigbare Ergebnis der Sanierung brachte der Stadt Ochsenhausen eine besondere Auszeichnung ein. Bei der Initiative des Wirtschaftsministeriums "Mittendrin ist Leben - Starke Zentren für Baden-Württemberg" war die beispielhafte Stadtsanierung unter den landesweit 30 prämierten Projekten.


 Das haben wir erreicht


  • Zahlreiche kleinere Einzelhandels- und Gewerbebetriebe erhielten eine Entwicklungschance an ihrem bisherigen Standort. Die Versorgung durch Discounter konnte durch ein erweitertes Angebot ergänzt werden.

  • Der Verkehrsknotenpunkt an der B 312 wurde entlastet: Ein Kreisverkehr markiert hier den Eingang in das Stadtkerngebiet.

  • In den historischen Gebäuden eines früheren Gerbereibetriebes fanden Menschen mit Behinderungen in den Wohngruppen des "Coletta-Deußer-Hauses" eine Heimat.

  • Die bisher wenig genutzte Rottuminsel wird als qualitätsvolles Wohnquartier in exponierter Lage am naturnah ausgebauten Wasserlauf entwickelt.

 

 

Unsere Dienstleistung für Ochsenhausen

Als besondere Sanierungsaufgabe stellte sich die Neuordnung von Brachflächen heraus. Die Stadt Ochsenhausen hat hier in Zusammenarbeit mit der STEG als Sanierungsträger Grunderwerbsverhandlungen mit Eigentümern geführt, Nutzungskonzeptionen mit Investoren entwickelt, Gestaltungsfragen erörtert und die Bauvorhaben begleitet. Mit dem Einsatz von Sanierungsmitteln konnte die Zielerreichung gesteuert werden, so dass innerhalb von fünf Jahren eine Reihe von Projekten umgesetzt werden konnte.

Die Entwicklung der Rottuminsel als eine der Hauptaufgaben in der Sanierung wird mit Unterstützung der STEG vorangetrieben. Nach der Begleitung des Bebauungsplanverfahrens bis zum Satzungsbeschluss übernimmt die STEG nun die Vermarktung der Flächen.

Gut zu wissen: Soziale Partner in der Stadtsanierung

Auf einer Gewerbebrache eines ursprünglichen Gerbereibetriebes, der später als Weberei genutzt wurde, standen (historische) Gebäude, die schon seit langem leer standen und  teilweise abbruchreif waren.

Für diese Gebäude konnten die Heggbacher Einrichtungen als Betreiber einer sozialen Einrichtung mit Wohngruppen für behinderte Menschen gefunden werden. Ziel ist ein individuelles Leben in sozialer Gemeinschaft unter Bereitstellung von Wohn-, Arbeits- und Beschäftigungsangeboten. Mit dem "Coletta-Deußer-Haus" in Ochsenhausen wird ein weiterer Meilenstein der Heggbacher Einrichtungen zur sozialen Integration erreicht.

Seit Februar 2007 bietet das gelungene Gesamtprojekt aus Alt- und Neubau nach einer Bauzeit von 15 Monaten 24 Menschen mit Behinderung eine neue Heimat. Der Standort nahe dem Zentrum Ochsenhausens wurde bewusst gewählt, da er "am Puls des Lebens" liegt. Damit wird auch bei der Betreuung von behinderten Menschen die Prämisse "Weg von der Zentralisierung, hin zur Teilhabe und Integration in den Gemeinden und zu mehr Eigenständigkeit" eingehalten.

Kontaktperson
die STEG Stadtentwicklung GmbH
Arun Gandbhir, Projektleiter
arun.gandbhir@steg.de
Tel. 0711 210 68-185

Weitere Informationen
www.ochsenhausen.de

Gefördert durch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Ochsenhausen.