Beuren - Gemeinde mit Aussicht

Nach der umfassenden Sanierung des Ortskerns lädt neben den Panorama Thermen auch der Ortskern zum Bestaunen der Aussicht bzw. der Ansicht ein.
 
Die Entwicklung als Kurort hat in der Gemeinde Beuren eine positive Dynamik ausgelöst. Stolz präsentiert die Gemeinde nun den Schatz an historischer Bausubstanz, der vor der Sanierung lange verborgen lag.

Auf einen Blick

Landkreis Esslingen
Einwohner
rd. 3.400
Sanierungsgebiet
: "Ortskern II"
Förderrahmen: 6 Mio. Euro
Zeitraum: seit 1990

Das haben wir erreicht

  • Im Ortskern wurden 22 Gebäude grundlegend saniert. Der Ortskern wirkt dadurch besonders freundlich und lädt zum Verweilen ein.

  • Vereine und Bürger freuen sich über die Sanierung und Aufwertung der öffentliche Einrichtungen wie dem Vereinshaus, Backhaus und Rathaus.

  • Das Verwaltungszentrum ist jetzt bürgernah im historischen Ortskern untergebracht.

  • Der Durchgangsverkehr im Ortskern konnte durch eine Ortsumgehung mit Tunnellösung unterbunden werden.

  • Der Kurbetrieb und der Tourismus konnten durch die Verschönerung des Ortes weiterentwickelt werden.

Unsere Dienstleistung für Beuren

Die STEG betreut und begleitet als Sanierungsträger die Sanierungsmaßnahmen in der Stadt Beuren. Sie sorgt für die Beantragung, Verwaltung und Abrechnung der Fördermittel aus dem Landessanierungsprogramm und unterstützt und moderiert das Engagement von Verwaltung und Bürgern.

Die Gemeinde Beuren hatte durch die positive Entwicklung im Kurbetrieb großes Interesse an der Belebung des Ortskerns. Mit Unterstützung der STEG konnten so vermeintlich unscheinbare Gebäude zu wahren Schmuckstücken entwickelt werden. Die STEG achtete dabei insbesondere auf eine stimmige und behutsame Sanierung der historischen Bausubstanz, die teilweise bis in das 14. Jahrhundert zurückreicht und in dieser Form in Baden-Württemberg einzigartig ist.

Auch der Bau der Umgehungsstraße und der damit verbundene Rückbau der Hauptstraße wurden von der STEG begleitet und koordiniert.

Gut zu wissen: Thermalwasser

Beuren liegt im Bereich des Schwäbischen Vulkans, auf Beurener Markung sind 6 ehemalige Vulkanschlote nachgewiesen. Diese längst erloschenen Feuerberge haben einen Schatz besonderer Art zurückgelassen: heißes Thermal-Mineralwasser. Die geothermische Tiefenstufe in Beuren liegt bei 11 Metern (die Temperatur der Erdkruste nimmt alle 11 Meter um ein Grad zu). Das ist dreimal so viel, als in Deutschland sonst üblich.

Die Gemeinde Beuren und ihre Gäste profitieren daher von den Thermalquellen.

Kontaktperson
die STEG Stadtentwicklung GmbH
Martin Keller, Projektleiter
martin.keller@steg.de
Tel. 0711 / 21068-139

Weitere Informationen
www.beuren.de

Gefördert durch das Land Baden-Württemberg und die Gemeinde Beuren.